Information request
Naamloos formulier
  • Should be Empty:

TRC-NW8F+



Kurzbeschreibung

Die TRC-NW8F+ ist das Topmodell der TRC-NW8 Serie. Sie bietet zusätzlich zu den Funktionen der TRC-NW8F die Möglichkeit eine Autofluoreszenz-Angiographie zu machen. Für diese Aufnahmen wird eine zusätzlich eingebaute CCD-Kamera verwendet. Weiterlesen>

weitere Produkte

  • TRC-NW8F

    TRC-NW8F

    Die TRC-NW8F ist wie die TRC-NW8 eine der fortschrittlichsten Kameras aus unserem Sorti...
  • TRC-NW8

    TRC-NW8

    Die TRC-NW8 ist eine der fortschrittlichsten Kameras aus unserem Sortiment nicht-mydria...



Beschreibung

Die TRC-NW8F+ ist das Topmodell der TRC-NW8 Serie. Sie bietet zusätzlich zu den Funktionen der TRC-NW8F die Möglichkeit eine Autofluoreszenz-Angiographie zu machen. Für diese Aufnahmen wird eine zusätzlich eingebaute CCD-Kamera verwendet.

 

Augenhintergrund

Die TRC-NW8F+ verfügt wie die beiden anderen Modelle über eine Nikon D7000 Digitalkamera mit 16 Megapixeln, die es dem Anwender möglich macht, selbst die kleinsten Einzelheiten heranzuzoomen. Diese spezielle Kamera verfügt über einen Einblickwinkel von 45 Grad und erfasst damit die Fovea und die Makula. Neun Fixierungsziele ermöglichen die Aufnahme von neun Bildern. Führt man diese mit Hilfe der IMAGEnet i-base-Software zusammen, erhält man einen Gesamtüberlick. Hierfür ist die automatische Mosaiksoftware innerhalb der IMAGEnet i-base-Software nötig. Stereofotografie und ein echter Rotfreifilter sind Standardzubehör bei der TRC-NW8F+. Sie bietet darüber hinaus die Möglichkeit eine Autofluoreszenz-Angiographie mit einer zusätzlich eingebauten CCD-Kamera zu machen.

Einfache Bedienung

Die TRC-NW8F+ wird über einen Joystick bedient, so dass nur wenige Knöpfe zu drücken sind. Autofokus, automatische Belichtung und automatische Aufnahme sorgen für scharfe, klare, detailreiche Bilder. Mit einer Bewegung kann der Arzt zwischen Farb-, rotfreien, Fluoreszenz- und Autofluoreszenz-Bildern hin und her wechseln.

Patientenkomfort

Die niedrige Blitzintensität steigert den Komfort für den Patienten und erlaubt dem Arzt mehr Aufnahmen in kürzester Zeit zu machen. Eine minimale Pupillengröße von 3,3 mm ist Voraussetzung.

 

Downloads